social media artist

GESAMMELTE WERTE In der Sommergalerie mit Micha Ullman – Paul Uwe Dreyer - Jochen Brandt – Edmee Delsol – Alf Setzer – Klaus Prior – Romuald Hengstler – Rudolf Wachter und andere DIALOG #02 Im Atelier mit Wolf Nkole Helzle & Masayuki Akamatsu mehr...

Masayuki Akamatsu (Japan) + Wolf Nkole Helzle (Deutschland). Seit 15 Jahren arbeiten der japanische Medienkünstler und Professor am IAMAS Masayuki Akamatsu und der deutsche Medienkünstler Wolf Nkole Helzle in vielen Projekten, gegenseitigen Besuchen und Ausstellungen zusammen. mehr...

Herzliche Einladung zur 2. Kunstausstellung im Atelierhaus BT18 im albgut / altes Lager Münsingen am Samstag den 24. und Sonntag den 25. März 2018, am Samstag, den 31. März und am Ostersonntag und Montag, den 1. und 2. April, jeweils von 11.00 - 18.00 Uhr mehr...

Herzliche Einladung: Das neue Atelier BT18 im AlbGut Münsingen öffnet mit einer Ausstellung am 11. und 12. November 2017 (11 bis 18 Uhr) seine Tore mehr...

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg / Kloster Schussenried ´ICH BIN WIR_I AM WE und das Gesicht Oberschwabens´ Medienkunst von Wolf Nkole Helzle Einzelausstellung, kuratiert von Ricarda Geib Eröffnung am 4. April 2014 um 17 Uhr (bis 27. Juli 2014) mit einer Einführung von Ricarda Geib mehr...

Katalog 56 Seiten, Herausgeber: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. Kuratierung und Katalogtexte: Ricarda Geib. Gestaltung WELLHOLZ, 2014.
„Ich bin Wir_I am We“ ist eine umfassende Werkschau des Medienkünstlers Wolf Nkole Helzle. Der programmatische Titel verweist auf seine partizipativen Projekte. mehr...

Partizipative Arbeiten von 1997 bis 2010. Beiträge von Dr. Rita Täuber, Dr. René Hirner, Kurt Laurenz Theinert, Ricarda Geib und Simone Jung, Übersetzungen von Rebecca van Dyck.

deutsch/englisch, 64 Seiten, 21 x 29,7 cm, mehr...

An interactive video installation by Wolf Nkole Helzle.
International teamwork: Eine Parabel auf das Leben und die Wahrnehmung von Wirklichkeit: Die Besucher sehen nur jenen Teil des per Videobeamer an die Wand projizierten Videos, welches ihre Gesichtsfläche „verdeckt“. Sobald niemand im Raum als Konnektor fungiert, ist auch nichts zu sehen und auch der Ton versiegt. mehr...

Wolf Nkole Helzle & Günther Reger. Man stelle sich also einen abgedunkelten Raum vor, an dessen einen Wand Regers Bild im Format 4 x 3 m hängt. Im Raum ist des weiteren das ab- und aufdimmbare und das Schwarzlicht installiert, sowie eine Steuerungseinheit. Mittels Videobeamer, DVD-Player und Lautsprecherboxen werden Helzle´s 40minütige Bildsequenzen und Reger´s „univers of sounds“ eingespielt und projiziert. mehr...

Wolf Nkole Helzle and Masayuki Akamatsu, 2009.
Die interaktive Installation zeigt 256 Videoporträts unterschiedlicher Menschen bei dem Versuch nichts zu denken, also dem Versuch, das was den meisten alleinig die Welt zu konstituieren scheint, zu lassen. Der Betrachter wird Zeuge beeindruckender Porträts von fast hypnotischer Intensität und Verletzlichkeit. mehr...