social media artist

FACE(S) OF THE 11th ASSEMBLY - Photo Art Project with the Participants of the 11th Assembly of the WCC by Artist Wolf Nkole Helzle mehr...

Werkschau des Medienkünstlers Wolf Nkole Helzle im Museum Schlösschen im Hofgarten und im Grafschaftsmuseum zu Wertheim mehr...

JENSEITS VON RICHTIG UND FALSCH GIBT ES EINEN ORT. DORT TREFFEN WIR UNS. Partizipatorisches Kunstprojekt mit Sawako Nunotani, Peter Stellwag, Kurt Laurenz Theinert, Hartmut Kirste von Keyserlingk und Wolf Nkole Helzle, Vom 1. – 16. 10. 2022 zu Gast im KULTSPACE Münsingen mehr...

1997 begann ich damit, Menschen fotografisch zu portraitieren. Ich ging dabei der Frage nach, wie ich mir vorstellen könnte, ein Sechsmilliardelstel zu sein. Von etwas in einer für mich unverstellbaren Größenordnung. In den ersten Jahren berechnete ich mittels eines Morphing Programms je die Übergänge von einem zum nächsten Gesicht. Das Ergebnis wurde auf eine geeignete Fläche im Großformat projiziert. Die Arbeit entwickelte sich immer weiter und so konnte ich 2012 eine Software entwickeln, die es mir ermöglicht, alle Gesichter einer Veranstaltung hochtransparent zu schichten. Ab diesem Zeitpunkt bestand das Ergebnis sowohl aus allen Einzelportraits als auch aus einem Kollektivportrait. mehr...

Im Mai 2022 erkundete ich die Toskana in allen Himmelsrichtungen rund um Siena, Auf der Hin- und Rückfahrt machte ich Station am Lago die Como und war auf allen Teilen des Sees mit dem Boot unterwegs. So kam ich zurück mit tausenden von Fotografien, welche ich in 29 Bildern mit hochtransparenten Schichtungen verdichtete. Hier zeige ich die aktuelle Auswahl von neun Arbeiten aus diesem wunderschönen Teil der Welt. mehr...

Mit Beginn im Jahr 2021 plane ich mindestens 5.000 Menschen in den über 50 afrikanischen Ländern zu fotogafieren um aus allen Einzelpor­traits ein gemeinsames, kollektives Gesicht zu formen. mehr...

Nepal. Kathmandu. Rajesh Shahi ruft mich per Videocall an, ob ich bereit bin, die Schüler seiner Sanga Sangai Schule zu fotografieren. Gesagt, getan: mehr...

Mit der neuen Serie „Digital Painting - Landschaften der Schwäbischen Alb“ habe ich mich bei der Ausschreibung vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden Württemberg beworben. In der Bewerbung war zu lesen, dass ich mich bei der Fotografie neuer Verfahren bediene, wodurch der ausgewählte Ort sowohl von oben als auch von allen Seiten und vielen Winkeln, von weit und im nahen Detail fokussiert wird. mehr...

Kunstaktion für einen kulturellen Wandel von BITTE zu DANKE mehr...

Im Frühjahr und Sommer 2020 erkundete ich die gesamte Schwäbische Alb mit ihrer Ausdehnung von 200 km vom Südwesten bis zum Nordosten und entdeckte bei den Walks viele neue wunderbare Plätze. Eine Auswahl verdichtet sich in dieser Serie. mehr...