social media artist

Mit Beginn im Jahr 2021 plane ich mindestens 5.000 Menschen in den über 50 afrikanischen Ländern zu fotogafieren und aus allen Einzelpor­traits ein gemeinsames, kollektives Gesicht zu formen. mehr...

Wie wunderbar es ist, durch diesen eisigen Schnee zu wandern, bei jedem Schritt ändert sich, was ich zu sehen bekomme, ändert sich die Welt. Für die Bilder dieser Serie wurden die fotografischen Erkenntnisse vieler Stationen durch verschneite Landschaften auf der Schwäbischen Alb hochtransparent geschichtet, zu je einem Bild komprimiert mehr...

Hier können alle Newsletter aus dem Jahr 2021 eingesehen werden mehr...

Die Arbeiten der neuen Serie "Walk the line" entstehen an ausgewählten Lieblingsorten. Die fotografischen Verdichtungen beinhalten hochtransparent geschichtete Bilder, welche aus allen Richtungen auf einen solchen Ort aufgenommen wurden. mehr...

Echte Begegnung kann auch online stattfinden. Ein Foto zu nehmen dauert max. 2 Minuten. Es gibt keine Warteschlange. Sie geben Ihr Foto frei. Das Ergebnis wird nach Abschluss sowohl online als auch bei Prolab in Stuttgart gezeigt. mehr...

Kunstaktion für einen kulturellen Wandel von BITTE zu DANKE mehr...

Im Frühjahr und Sommer 2020 erkundete ich die gesamte Schwäbische Alb mit ihrer Ausdehnung von 200 km vom Südwesten bis zum Nordosten und entdeckte bei den Walks viele neue wunderbare Plätze. Eine Auswahl verdichtet sich in dieser Serie. mehr...

Die Bilderserie der Südtirol Walks entstand während einer mehrtägigen Wanderung auf dem Meraner Höhenweg im Herbst 2020 mehr...

Die Arbeiten der Serie "Walk the line" entstehen seit Ende 2020 an ausgewählten Lieblingsorten. Die fotografischen Verdichtungen beinhalten hochtransparent geschichtete Bilder, welche aus allen Richtungen auf einen solchen Ort aufgenommen wurden. mehr...

Das Bild entstand aufgrund der hauchdünnen Überlagerung von über 4.600 Einzelportraits, welche ich in 15 Ländern fotografiert habe*. Hinter dieser künstlerischen Arbeit steht immer die Frage: „Wer sind wir?“ Sofern es darauf eine Antwort geben kann: „Insgesamt habe ich in den letzten 25 Jahren über 50.000 Personen fotografiert und dabei keine zwei gleichen entdeckt, wir sind also so verschieden, wie es nur geht. Und gleichzeitig so gleich: „Variationen des Menschen an sich“. So gilt es nach meiner Wahrnehmung beides gleichwertig zu sehen, das Verschiedenartige und das Gleiche.“ mehr...