media artist

Mitmachangebot: Kunst Projekt: Digitale Bilderkollekte: Wir gestalten eine wertschätzende Welt mehr...

Mitmachangebot: Kunst Projekt: Digitale Bilderkollekte: Wir gestalten eine wertschätzende Welt mehr...

Die Ausstellung im Eiingangsbereich des Diakonie-Klinikum Stuttgart zeigt Fotografische Verdichtungen der Serien "walks", "trees" und "circles" von Wolf Nkole Helzle mehr...

Für "Das Gesicht von Mariaberg" werden im Sommer 2016 soviele Mariabergler wie möglich fotografiert. Die Ausstellung zeigt dann nebeneinander sowohl alle Einzelportraits als auch das Gesicht, in welchem alle Einzelgesichter gleichberechtig enthalten sind. mehr...

Zum 30-jährigen Bestehen des Fraunhofer IIS hat der Social Media Artist Wolf Nkole Helzle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Standorte und Bereiche des Instituts fotografisch porträtiert. In der Ausstellung sind sowohl alle Einzelporträts zu sehen als auch ein Gesicht, welches durch gleichberechtigte Überlagerung aller Beteiligten entstanden ist: »The Face of Fraunhofer IIS«. mehr...

Wolf Nkole Helzle: "Fotografische Verdichtungen - Menschen und Landschaften" in der Zehntscheuer Balingen mehr...

In der Abschlussausstellung „schattenlos - 30 Jahre Kunstraum“ zeigen die Macher des IGKunstraum - Edgar Braig, Wolf Nkole Helzle, Jochen Meyder, Martin Rost und Helm Zirkelbach - aktuelle Arbeiten zwischen Computerkunst und Landschaftsradierung. mehr...

1st Public Urban Lab Bremen: Ab dem 19.06. verwandeln die HSB und das M2C Institut die Fläche vor dem Überseemuseum am Bremer Hauptbahnhof in ein Public Urban Lab zum Thema partizipative Stadtentwicklung: myMatrix und I AM WE_interactive image ist dabei. mehr...

Die Einzelausstellung zeigt Fotografische Verdichtungen der Serien "walks", "trees" und "circles" von Wolf Nkole Helzle mehr...

Katalog 96 Seiten, Herausgeber: Fraunhofer IIS, Erlangen. Katalogtext Dr. Anne Krefting. Gestaltung Ariane Ritter, 2015.
Fuer die Arbeit Face of Fraunhofer wurden Mitarbeiter/innen eingeladen, am Projekt teilzunehmen. Die Aufnahmen fanden in 5 Tagen im Juli 2015 an vier Standorte in Fuerth, Dresden, Nuernberg und Erlangen. Eingebettet in eine komplexe Organisations- und Kommunikationsstruktur ist der Prozess der Begegnung konstitutiv fuer die Qualitaet von Helzle’s Arbeiten. mehr...